Pierre Schumann

PLASTIK  -  MALEREI  -  GRAFIK

P I E R R E   S C H U M A N N   und   HES  -  H A N S  E R W I N  S T E I N B A C H

Plakat Harmonie 2010
     
  Doppel - Ausstellungen 2010  <i>  'S E H N S U C H T  nach  H A R M O N I E'
mit Malerei von HES - Hans Erwin Steinbach

Kornhaus Kempten  - 12.08. verlängert bis 05.09. 2010 -  Kunstkabinett Kempten
 

 

Das Wesen der Kunst
und ihre Qualität
liegt in der
individuellen Formfindung,
die
letztlich
unverwechselbar ist

(Pierre Schumann,
1917-1.9.2011)

Werk Schumann


Wann immer Pierre Schumann auf seiner ehemaligen 'Nord-Süd-Achse' nach Carrara in der Toscana fuhr,
blieb er eine Weile in Süddeutschland. Hier im Alpenvorland schätzte er die vielfältige Kunst und Tradition,
sowie die Nähe zu den Bergen.
Geboren 1917 in Heide/Holstein 'zwischen zwei Meeren' entschied er sich spät aber entschlossen zum Beruf
des Steinbildners. Doch zunächst galt es die Schrecken des Zweiten Weltkriegs lebend zu überstehen.

Seine akademische Ausbildung erhielt Pierre Schumann bei Edwin Scharff in Hamburg und Otto Baum in Stuttgart. Ermutigt durch die Erfolge bei verschiedenen Ausstellungen folgte er Anfang 1950 einer Einladung nach Paris.


  Das war mein Traum, denn Paris war damals der Weltmittelpunkt der ganzen Kunst nach dem Krieg.

Es ergaben sich Freundschaften und Kontakte mit bedeutenden Künstlern wie Hans Arp oder Ossip Zadkine
sowie wichtige Gruppenausstellungen.

 

   Zurück in Hamburg sah ich eine Ausstellung von Henry Moore. Die hat mich außerordentlich
  beeindruckt.


Ende der 50er Jahre folgte eine Reihe von erfolgreichen Ausstellungen mit Reisestipendien.

   In Italien ergab sich dabei in Kontakt nach Carrara. Dort, wo schon Michaelangelo wirkte,
  durfte ich später in einem Atelier arbeiten. Hier begegnete ich auch wieder Henry Moore.


Bei der Biennale 1973 fand Schumann bei Moore mit seiner Skulptur 'Drei Vögel' große Beachtung.
Marmor blieb sein bevorzugtes Material. Doch es folgten auch vermehrt Bronzen in verschiedensten Größen.
Im Laufe der Jahrzehnte wurden seine Werke mit Künstlern von Weltruf ausgestellt wie z.B.
Pablo Picasso, Joan Miró, Salvador Dali, Antoni Tàpies und Eduardo Chillida


Quelle: Monografie Pierre Schumann 2003
 
 

Plakat Harmonie 2010

Webseite - Start: 12.08.2010

- Kontakt
HES-Schumann(a)malerei-plastik.eu